Messtechnik wird am Kompressor eingesetzt.

Mit Messtechnik Leckagen im Druckluftsystem erkennen und beheben

Druckluftsysteme sind in vielen industriellen Prozessen von entscheidender Bedeutung. Sie werden für eine Vielzahl von Anwendungen wie Maschinenbetrieb, Werkzeugsteuerung und Produktionsprozesse eingesetzt. Allerdings gehen mit Druckluftsystemen auch Herausforderungen einher, insbesondere im Hinblick auf Druckluft-Leckagen. Diese Lecks können nicht nur die Effizienz des Systems beeinträchtigen, sondern auch zu erheblichen Kosten führen. In diesem Blogbeitrag widmen wir uns der Leckagesuche an Druckluftleitungen und stellen eine bewährte Methode vor, um Effizienzsteigerungen zu erzielen und Kosten zu senken.

 

Warum sind Leckagen im Druckluftsystem ein Problem?

Leckagen in Druckluftsystemen sind häufiger, als man denken würde, und sie können schwerwiegende Auswirkungen haben. Gründe, warum Leckagen ein Problem darstellen, sind zum Beispiel:

Energieverschwendung: Unentdeckte Lecks führen zu einem kontinuierlichen Luftverlust, was wiederum den Druckluftkompressor dazu zwingt, mehr Energie aufzuwenden, um den gewünschten Druck aufrechtzuerhalten. Dies führt zu höheren Energiekosten.

Kosten: Energie ist nicht billig. Jeder ungenutzte Kubikmeter Druckluft verschwendet bares Geld. Die Kosten für unentdeckte Druckluft-Lecks können sich im Laufe der Zeit erheblich summieren.

Umweltauswirkungen: Der Energieverbrauch zur Erzeugung von Druckluft hat direkte Auswirkungen auf die Umwelt. Durch das Aufspüren und Abdichten von Druckluft-Lecks tragen Unternehmen zur Reduzierung ihres ökologischen Fußabdrucks bei.

 

Leckageortung per Ultraschall

Ein Leckagesuchgerät mit Ultraschall arbeitet auf der Grundlage der Schallwellen, die außerhalb des hörbaren Frequenzbereichs liegen, also oberhalb der menschlichen Hörschwelle. Dieses Prinzip beruht darauf, dass Druckluftlecks oft charakteristische hochfrequente Geräusche erzeugen, die durch das Leck strömende Luft verursacht werden.

 

So funktioniert die Leckagesuche am Druckluftnetz mit Ultraschall:

Messung und Detektion: Das Gerät erzeugt Ultraschallschallwellen im Frequenzbereich von 20 kHz bis mehreren hundert kHz. Dieser Bereich liegt weit über dem hörbaren Bereich des menschlichen Gehörs. Das Gerät verfügt über empfindliche Mikrofone oder Sensoren, die in der Lage sind, diese hohen Frequenzen zu erfassen.

Suche nach Geräuschen: Während das Gerät über die Druckluftleitungen bewegt wird, hört es aufmerksam auf die Umgebung. Wenn Luft aus einem Leck austritt, erzeugt sie ein charakteristisches Zischgeräusch oder Pfeifen im Ultraschallbereich.

Verstärkung und Filterung: Die aufgenommenen Ultraschallgeräusche werden vom Gerät verstärkt und gefiltert, um Hintergrundgeräusche auszublenden. Dies erhöht die Empfindlichkeit bei der Erkennung von Lecks.

Anzeige und Ortung: Das Leckagesuchgerät zeigt die Stärke des erkannten Ultraschallgeräuschs auf einem Display an. Die Intensität des Geräuschs kann auf verschiedene Arten dargestellt werden, beispielsweise durch Balkendiagramme oder numerische Werte. Je lauter das Geräusch, desto näher ist das Leck.

Präzise Ortung: Durch das Bewegen des Geräts in der Nähe von potenziellen Leckstellen kann der Bediener die genaue Position des Druckluft-Lecks lokalisieren. Die Intensität des Ultraschallgeräuschs nimmt zu, wenn das Gerät näher am Leck ist.

Dokumentation und Reparatur: Sobald ein Leck identifiziert ist, kann es dokumentiert und priorisiert werden. Dies ermöglicht eine gezielte Wartung, um die Druckluft-Leckage zu beheben und Energieverschwendung zu minimieren.

 

Leckagesuchgeräte mit Ultraschall sind äußerst effektiv bei der Erkennung von Druckluftlecks, da sie die charakteristischen Geräusche nutzen, die durch die austretende Luft erzeugt werden. Dies ermöglicht eine schnelle und genaue Lokalisierung von Lecks, was wiederum zu Kosteneinsparungen und einer verbesserten Energieeffizienz führt.

 

Effizienz steigern und Kosten senken mit dem Aufspüren von Leckagen in der Druckluftleitung

Die Leckagesuche bei Druckluftleitungen ist keine Option, sondern eine Notwendigkeit für Unternehmen, die ihre Prozesse optimieren und Kosten senken möchten. Durch den Einsatz von modernen Methoden und Technologien können Leckagen schnell erkannt und behoben werden, was zu einer verbesserten Energieeffizienz, Kosteneinsparungen und einem positiven Beitrag zur Umwelt führt. Indem Unternehmen regelmäßige Überprüfungen und Wartungen durchführen, können sie sicherstellen, dass ihre Druckluftsysteme reibungslos funktionieren und maximale Effizienz gewährleisten.

Die GROSS GmbH bietet Ihnen hochwertige Leckagesuchgeräte zum Aufspüren selbst kleinster Leckagen. Unsere ISO 50001-konforme Software ermöglicht das automatisierte Erstellen der Leckage-Reports mit wenigen Klicks.

In unserem Shop finden Sie Leckagesuchgeräte und passende Software zu günstigen Preisen. Gerne übernehmen wir auch die Leckagesuche, Dokumentation und ggf. Reparatur Ihrer Druckluftleitung. Sprechen Sie uns einfach an.

 

Kontakt:

Telefon: 0641 / 966160

E-Mail: airperformance@gross-gmbh.eu

Jetzt Aktionsprodukte entdecken!

Leckagesuchgerät LD 500 CS Instruments Ultra Cam
Leckagesuchgerät LD 500 CS Instruments  Standard Cam